Gesamtkoordination

 

Pfarrerin Almut Hundhausen-Hübsch, Evangelische Kirchengemeinde Brühl.

Zu erreichen per Telefon: 06202 - 9479529 oder per Mail

Arbeitskreis "Begleitung und Patenschaft"

 

Dem Arbeitskreis "Begleitung und Patenschaft" gehören zurzeit 12 Menschen an. Unser Anliegen sehen wir darin, die nun in Brühl lebenden Flüchtlinge bei ihrer Integration in unseren Alltag zu unterstützen. Das ist eine sehr komplexe Aufgabe, die auch nur in Zusammenarbeit mit den anderen Arbeitskreisen  (z.B. Freizeit, Sprache etc.) gelingen kann. Das hört sich zunächst sehr aufwendig und anstrengend an, ist aber auch eine Bereicherung für jeden von uns. Man gewinnt Einblicke in eine andere Kultur und erlebt eine Herzlichkeit und Gastfreundschaft seitens der "Neubürger". Hier haben wir die Gelegenheit, unser künftiges Zusammenleben zu gestalten.

 

Um diese Arbeit gut leisten zu können, freuen wir uns auf weitere "Mitstreiter". Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bitte bei Barbara Stadtmüller, Telefon: 0173 6711128 oder per Mail hier.

Arbeitskreis "Sprache"

 

Der Arbeitskreis "Sprache" von Asyl in Brühl will sich dafür einsetzen den Flüchtlingen, die in Brühl eine Unterkunft bekommen haben, den Einstieg in die deutsche Sprache zu erleichtern und sie zu befähigen, einfaches Deutsch zu verstehen. Diese Begleitung wird durch das freiwillige Engagement von Ehrenamtlichen als Sprachunterstützer in Ergänzung zu offiziellen Kursen durch die VHS stattfinden.

 

Um diese Arbeit gut leisten zu können, freuen wir uns auf weitere "Mitstreiter". Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bitte bei 
Helmut Mehrer, Telefon: 06202-75065 oder per Mail hier.

Arbeitskreis „Arbeit und Beschäftigung“


Der Arbeitskreis „Arbeit und Beschäftigung“ begann mit der Idee, eine Fahrradwerkstatt zu eröffnen. Zweck soll sein, die Mobilität der in Brühl lebenden Flüchtlinge zu ermöglichen.
Dazu sollen gespendete, reparaturbedürftige Fahrräder wieder hergerichtet werden. Eine fachgerechte Anleitung ist hier gefragt, ebenso wie die Mithilfe der Flüchtlinge.
Hier besteht eine gute Gelegenheit, Kontakte zu knüpfen und gemeinsam zu arbeiten. Das Ziel: Fahrräder für Flüchtlinge – repariert von Flüchtlingen.
Eine Einweisung in die hiesigen Verkehrsregeln mit Probefahrt gehört dazu.
Was uns immer noch dazu fehlt: Eine Räumlichkeit für diese Fahrradwerkstatt. Bisherige Bemühungen blieben bisher ohne Erfolg.

Eine weitere Aufgabe hat sich der Arbeitskreis vorgenommen: Integration durch Arbeit, Praktikum, Ausbildung. Hier versuchen wir für unsere Flüchtlinge nach  Verbindungen zu Unternehmen und Institutionen, die solche Möglichkeiten bieten.
In einem Brühler Unternehmen ist uns das schon gelungen - mit Aussicht auf einen Ausbildungsplatz.

 

Auch wir freuen uns auf Eure Mitarbeit. Bitte melden Sie sich bei Klaus Triebskorn per Mail hier.

Arbeitskreis "Freizeit"

 

Der Arbeitskreis Freizeit plant und organisiert verschiedene Freizeitangebote für und mit Flüchtlingen aus Brühl.
Damit hilfsbereite Bürger und Flüchtlinge aus Brühl und Umgebung ins Gespräch kommen können wurde das CAFE KONTAKT gegründet. Mit diesem Cafe ist jeweils am ersten Donnertag im Monat eine Plattform zur Vernetzung der Flüchtlingsinitiative entstanden, die bereits intensiv genutzt wird.
Außerdem wurde im September eine Wanderung zur Kollerinsel durchgeführt und weitere Aktionen sind geplant.

 

Wir freuen uns über Angebote zur Freizeitgestaltung und Mitarbeiter bei den Aktionen den Arbeitskreises an
Jochen Zimmermann, Telefon 06202 71802 oder per Mail hier.

Arbeitskreis "Öffentlichkeit"

 

Der Arbeitskreis Öffentlichkeit bündelt alle Informationen der einzelnen Arbeitsbereiche die dann über unsere Website und Facebookseite veröffentlicht werden. Ausserdem hält der Kreis den Kontakt zur Presse.

 

Um diese Arbeit gut leisten zu können, freuen wir uns auf weitere "Mitstreiter". Wenn Sie Interesse haben melden Sie sich bei
Theo Stadtmüller, Telefon:  0173-3088912 oder per Mail hier.